Steuergerät
esgi
Die Aufgabe des Steuergeräts ist es, alle eingegangenen Daten zu verarbeiten, um auf dieser Grundlage die einzelnen Systemfunktionen zu steuern. Das Steuergerät steuert den Einspritzerbetrieb, indem es die Einsspritzzeit anhand der Öffnungszeiten der Benzineinspritzer und der Drehzahl angibt. Das Aluminiumgehäuse des Steuergeräts ist hermetisch und hochtemperaturenbeständig. Die in seinem Innern liegenden elektronischen Bauteile werden dort sowohl vorm Einfluss atmosphärischer Faktoren von draußen als auch vor mechanischen Spannungen wirksam geschützt. Das Gehäuse schirmt das Steuerteil gegen die elektromagnetische Strahlung von elektrischen Motorbauteilen oder anderen Quellen (Sender, Relais, Handys, usw.) ab. Ist einer der Sensoren nicht angeschlossen bzw. ist dieser beschädigt, zeigt das Steuergerät den entsprechenden Fehlercode durch die Software an. Die Verkabelung wird über einen hermetischen FCI-Stecker angeschlossen, der alle notwendigen Signale zuleitet.


Stag 300  
Im ESGI-System wird ein einziger gemeinsamer Kabelbaum verwendet, der alle notwendigen Versorgungskabel, Steuerung der Elektroventile und der Einspritzer sowie Signalkabel für den Sensoren- und Umschalteranschluss enthält. Der Kabelbaum endet mit einem hermetischen FCI-Stecker für den Anschluss des Gassteuergeräts. Die Leitungen sind mit passenden Steckern für die Gaseinspritzer, einem Temperatursensor und dem P1/MAM-Sensor ausgestattet, wodurch der Einbau einfacher wird. Um Fehler zu vermeiden, wurde die Isolierung der einzelnen Kabel mit verschiedenen Farben – wie auf dem Montageplan abgebildet - versehen.


Drucksensor
   esgi
Ein integrierter Drucksensor besteht aus einem Gasdrucksensor und einem Unterdrucksensor im MAP-Ansaugkrümmer. Anhand der Gasdruckwerte und MAP, der für die Motorbelastung maßgeblich ist, bestimmt das Steuergerät den optimalen Wert für die Gasmenge, die für eine bequeme Fahrt beim möglichst geringen Kraftstoffverbrauch gebraucht wird.


Filter
esgi
Ein integrierter Filter für die gasförmige Gasphase lässt sich wegen seiner Maße ohne weiteres einbauen. Der Filter ist mit einem hochwertigen, unter Anwendung von neuesten Filtermaterialien entwickeltem Filtereinsatz ausgestattet. Es ist zu empfehlen, den Filtereinsatz alle 10.000 – 15.000 km zu wechseln.


Umschalter
esgi
Ein im Fahrerhaus platzierter Umschalter dient zur manuellen Wahl der Betriebsart der Gasanlage. Ästhetisch formbedacht ist er im Autoinneren einfach einzubauen, enthält eine Gas/Benzin-Wahltaste, eine Anzeige des Gasbetriebes und eine Gastankanzeige. Der Umschalter befindet sich in der Steuerungsset- Tasche, die alle für den Anschluss der Anlage notwendigen Teile: den Temperatursensor des Reduzierventils, den Buzzer, das T-Stück für den P1/MAP-Sensor sowie Schlauchklemmen und Verbindungen beinhaltet.


ESGI-Software
esgi
Die ESGI-Software ist sehr mechanikerfreundlich. Das einfache und genau durchdachte graphische Interface macht die unkomplizierte Parametereinstellung und Programmierung der Anlage selbst vom Personal mit Autogas- Grundkenntnissen möglich. Die logische, beinahe intuitive Navigation durch die Software-Untermenüs erspart die kostbare Zeit, lässt Programmierungsfehler vermeiden, ist also alles, was man komfortables Arbeiten eben nen


Einspritzdüsen
esgi esgi