Datenschutz

 

 

 

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist Andreas Romeyke, Volksgartenstr.4, 04347 Leipzig. Weitere Einzelheiten zur verantwortlichen Stelle finden Sie im Impressum.

Verwendung

Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist (Name, Adresse, evtl. Telefonnummer zur Abstimmung von Lieferterminen). Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten ggf. an unsere Hausbank weiter. Eine Weitergabe Ihrer Daten an sonstige Dritte oder eine Nutzung zu Werbezwecken erfolgt nicht. Mit vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Kaufpreiszahlung werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften gelöscht.

Sicherheit

Ihre personenbezogenen Daten werden verschlüsselt mittels 128 bit SSL über das Internet übertragen. Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich.

Auskünfte

Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:info@gasautoscout24.de oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax.

Cookies

Keine

Newsletter

Bei Anmeldung zum Newsletter werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse mit Ihrer Einwilligung für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden.

 

 

Was ist das DoubleClick DART-Cookie?

Das DoubleClick DART-Cookie wird von Google bei Anzeigen verwendet, die auf Partner-Websites geschaltet werden. Dies können beispielsweise Websites sein, auf denen AdSense-Anzeigen gezeigt werden oder die Mitglied eines Google-zertifizierten Werbenetzwerks sind. Wenn Nutzer eine Partner-Website besuchen und eine Anzeige ansehen oder darauf klicken, wird ein Cookie im Browser dieses Endnutzers platziert. Die von diesen Cookies gesammelten Daten werden zur Verbesserung der Anzeigenschaltung und -verwaltung auf den Websites der Publisher und im ganzen Web verwendet.

 

 

Wir greifen auf Drittanbieter zurück, um Anzeigen zu schalten, wenn Sie unsere Website besuchen. Diese Unternehmen nutzen möglicherweise Informationen zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites (jedoch nicht Ihren Namen, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) zur Schaltung von Anzeigen zu Produkten und Diensten, die Sie möglicherweise interessieren. Falls Sie mehr über diese Methoden erfahren möchten oder wissen wollen, welche Möglichkeiten Sie haben, die Verwendung dieser Informationen durch die Unternehmen zu verhindern, klicken Sie hier.

 

Häufig gestellte Fragen im Bezug auf Cookies

 

Was sind Cookies?

  • Ein "Cookie" ist eine kleine Textdatei mit einer alphanumerischen Zeichenfolge. Es gibt zwei Arten von Cookies: permanente Cookies und Sitzungs-Cookies. Ein permanentes Cookie wird von Ihrem Webbrowser im Cookieordner auf der Festplatte des Computers gespeichert. Ein permanentes Cookie bleibt im von Ihrem Webbrowser gepflegten und geführten Cookieordner, nachdem Sie den Browser geschlossen haben. Ein Sitzungs-Cookie besteht nur vorübergehend und wird gelöscht, sobald Sie den Browser schließen. Die Produkte für Anzeigenschaltung und bezahlte Sucheinträge ("DART Search") von DoubleClick verwenden dasselbe Cookie: das DART-Cookie. Das DART-Cookie ist ein permanentes Cookie und enthält den Namen der Domain, von der das Cookie ("ad.doubleclick.net") festgelegt wurde, die Gültigkeitsdauer des Cookies und einen "Wert". Durch die DART-Technologie von DoubleClick wird eine eindeutige Zeichenfolge für den "Wert" des Cookies generiert.

Welche Funktion erfüllt das DoubleClick-Cookie auf meinem Computer?

  • Befindet sich ein DoubleClick-Cookie in Ihrem Cookieordner, ist es höchstwahrscheinlich ein DART-Cookie. Marketingexperten verschaffen sich mit dem DART-Cookie von DoubleClick einen Überblick darüber, welche Leistung sie mit ihren Internet-Werbekampagnen oder bezahlten Sucheinträgen erzielen. Viele Marketingexperten und Website-Publisher verwenden die DART-Technologie von DoubleClick, um ihre Anzeigen zu liefern und zu schalten oder ihre bezahlten Sucheinträge zu verwalten. Ein eindeutiges, permanentes Cookie wird durch die DART-Produkte von DoubleClick festgelegt oder erkannt, wenn eine Anzeige geschaltet oder ein bezahlter Eintrag ausgewählt wird. Die Informationen, die Marketingexperten durch das DART-Cookie erhalten, umfassen die Anzahl der einzelnen Nutzer, für die Anzeigen geschaltet wurden, die Anzahl der Nutzer, die auf die Internet-Anzeigen oder bezahlten Einträge geklickt haben, und die Anzeigen oder bezahlten Einträge, auf die sie geklickt haben.

Warum erscheint das Cookie auch, wenn ich es lösche?

  • Wenn Sie eine Website besuchen oder eine Suchmaschine verwenden, für die die DART-Technologie von DoubleClick verwendet wird, überprüfen unsere Server, ob Sie bereits ein DART-Cookie besitzen. Finden die Server kein DART-Cookie, speichern sie eines als Reaktion auf die "Anforderung" des Browsers, diese Webseite anzuzeigen. Wenn Sie kein DART-Cookie mit einem eindeutigen Wert möchten, können Sie ein DART-"Deaktivierungscookie" von DoubleClick abrufen. Andernfalls ändern Sie die Cookieeinstellungen Ihres Internetbrowsers. Dieser Vorgang wird in der folgenden Frage erläutert.

Wie kann ich meine Cookieeinstellungen anpassen, sodass Cookies angenommen oder abgelehnt werden?

  • Um Cookies zu löschen, die Sie möglicherweise momentan annehmen, und zukünftig Cookies abzulehnen oder einzuschränken, führen Sie einen der folgenden Schritte durch:

WICHTIG: LÖSCHEN SIE IHR DEAKTIVIERUNGSCOOKIE, MÜSSEN SIE DIE OPTION ERNEUT DEAKTIVIEREN. WENN IHR BROWSER ALLE COOKIES ODER COOKIES VON DRITTANBIETERN BLOCKIERT, KÖNNEN SIE KEINE DEAKTIVIERUNGSCOOKIES EINSTELLEN.

  • Falls Sie Internet Explorer 6.0 verwenden, klicken Sie auf das Menü "Extras", wählen Sie "Internetoptionen" und anschließend die Registerkarte "Datenschutz" aus. Dies ist die erste Version des Internet Explorer, in der P3P zum Unterscheiden der verschiedenen Cookietypen verwendet wird. P3P verwendet standardisierte Datenschutzbestimmungen des Cookieherausgebers zum Verwalten der Annahme von Cookies. Klicken Sie auf der Registerkarte "Datenschutz" auf die Schaltfläche "Erweitert". Wählen Sie "Automatische Cookiebehandlung aufheben" aus und wählen Sie, ob Sie Cookies von Erst- bzw. Drittanbietern annehmen, sperren oder eine Eingabeaufforderung erhalten möchten. Wenn Sie alle Cookies der Domain "doubleclick.net" von DoubleClick sperren möchten, wählen Sie auf der Registerkarte "Datenschutz" die Schaltfläche "Sites" aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "Bearbeiten". Geben Sie in das Feld "Adresse der Website" "doubleclick.net" ein, wählen Sie "Sperren" aus und klicken Sie auf "OK". Das Menü wird geschlossen. Klicken Sie erneut auf "OK" und Sie befinden sich wieder im Browser.

  • Falls Sie Netscape 6.0+ verwenden, wählen Sie in der Menüleiste "Bearbeiten" aus, klicken Sie auf "Einstellungen", anschließend auf "Erweitert" und wählen Sie das Feld "Cookies" aus. Aktivieren Sie nun das Kontrollkästchen "Meldung anzeigen, bevor Cookies akzeptiert werden" oder "Cookies deaktivieren". Klicken Sie auf "OK". Wechseln Sie zur Schaltfläche "Start", klicken Sie auf "Suchen" und anschließend auf "Nach Dateien und Ordnern". Geben Sie in das erscheinende Suchfeld "cookies.txt" ein und klicken Sie auf "Suchen". Wenn die Suchergebnisse angezeigt werden, verschieben Sie alle angezeigten Dateien in den "Papierkorb". Beenden Sie Netscape und starten Sie es neu. Abhängig von Ihrer vorherigen Auswahl erhalten Sie eine Eingabeaufforderung durch neue Cookiesätze oder keine Cookies werden gespeichert oder angenommen.

  • Wenn Sie Mozilla oder Safari verwenden, finden Sie auf den entsprechenden Websites Informationen zum Deaktivieren von Cookies.

Was sind Web-Beacons?

  • Web-Beacons sind kleine HTML-Code-Zeichenfolgen, die in einer Webseite platziert werden. Sie werden mitunter als "reine GIFs" (Graphics Interchange Format) oder "Pixel-Tags" bezeichnet. Web-Beacons werden meistens in Verbindung mit Cookies verwendet. Web-Beacons werden von DoubleClick in Verbindung mit Produkten und Services verwendet, einschließlich Anzeigenschaltung und bezahlten Sucheinträgen ("DART Search"). Da ein Web-Beacon nur 1 Pixel hoch und 1 Pixel breit ist, ist es auf dem Computerbildschirm nicht erkennbar. Wären Web-Beacons größer (beispielsweise 100 Pixel hoch und 100 Pixel breit), wäre die Ladezeit der Webseite erheblich länger und die angeforderte Seite überladen.
  • Im Jahr 2002 erstellte DoubleClick mithilfe mehrerer Unternehmen, einschließlich anderer Technologieunternehmen, Anbietern von Siegeln und Website-Publishern, "Best Practice"-Richtlinien zur Offenlegung der Verwendung von Web-Beacons. Klicken Sie hier, um diese Richtlinien (nur auf Englisch verfügbar) und eine Liste der Unternehmen anzuzeigen, die zur Erstellung dieser Richtlinien beigetragen haben.

Was sind "persönliche Daten"?

  • "Persönliche Daten" sind Daten, anhand derer eine bestimmte Person identifiziert oder gefunden werden kann. Dazu gehören unter anderem der Name, die Adresse, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse, die Sozialversicherungsnummer und die Konto- oder Kreditkartennummer.

Was sind "Daten, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können"?

  • "Daten, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können" sind Daten, anhand derer bestimmte Personen nicht identifiziert werden können. Zu diesen Daten gehören der Internet Service Provider (ISP) eines Nutzers, das Betriebssystem eines Computers, der Browser und eine eindeutige DART-Cookie-ID von DoubleClick.
  • Für die Produkte für Anzeigenschaltung und bezahlte Sucheinträge von DoubleClick werden keine Daten verwendet, die einer bestimmten Person zugeordnet werden können. Einige unserer Kunden verknüpfen Ihre persönlichen Daten (beispielsweise eine Kundennummer, wenn Sie sich auf deren Website registriert haben oder dort etwas gekauft haben) möglicherweise mit ihren Werbekampagnen. Obwohl diese Kundennummer während der Anzeigenauslieferung möglicherweise vom Kunden an die Anzeigenserver von DoubleClick weitergegeben wird, wird DoubleClick diese Daten nicht als persönliche Daten erkennen und einer Person zuordnen.

Was sind "vertrauliche Informationen"?

  • DoubleClick zählt zu "vertraulichen Informationen" unter anderem Daten hinsichtlich der Gesundheit einer Person, der sexuellen Orientierung, der detaillierten persönlichen Finanzen, Informationen, die sich anscheinend auf Kinder beziehen, die zum Zeitpunkt der Datenerfassung jünger als 13 Jahre sind, oder Informationen, die mithilfe von standortspezifischen Services wie GPS den präzisen geografischen Standort einer Person in Echtzeit beschreiben, sowie persönlicher Informationen, die anderweitig gesetzlichem Schutz unterliegen (beispielsweise Informationen zu Pay-TV-Abonnenten oder Daten über ausgeliehene Videos). DoubleClick verwendet keine "vertraulichen Informationen" zur Schaltung von Internet-Anzeigen.

Was ist Anzeigenschaltung?

  • Website-Publisher verkaufen auf ihren Webseiten Werbeflächen zur Unterstützung ihrer Inhalte, ohne die Besucher mit Gebühren zu belasten. Unternehmen wie DoubleClick stellen Website-Publishern und Inserenten die Technologie bereit, die sie zur Anzeigenschaltung auf ihren Websites verwenden können. Die Anzeigenserver von DoubleClick arbeiten auf Anweisung und im Auftrag unserer Kunden.
  • Wenn Sie eine Website besuchen, überträgt der Internetbrowser des Computers eine "Anfrage" an den Server der Website und "bittet" den Server, die gewünschte Webseite anzuzeigen. Die meisten Webseiten enthalten Komponenten, die aus verschiedenen Quellen stammen. Beispiel: Eine Webseite einer Nachrichten-Website erhält den Wetterbereich möglicherweise von einem Anbieter, die Sportergebnisse von einem anderen Anbieter und die Anzeigen wieder von anderen Servern.
  • Verwendet der Website-Publisher die DoubleClick-Technologie zur Anzeigenschaltung auf der Website, enthält die Webseite eine Codiersprache, die Ihren Browser anleitet, die Werbeflächen der Webseite mit Inhalten eines DoubleClick-Servers auszufüllen. Die DoubleClick-Clients wählen das Format, den Inhalt und die Position der Anzeigen sowie die Kriterien zur Steuerung der Art der Anzeigen und des Zeitpunkts ihrer Schaltung aus. Für die DoubleClick-Technologie zur Anzeigenschaltung wird ein Cookie verwendet, um Clients das Festlegen der zu schaltenden Anzeigen zu erleichtern. Erhält ein DoubleClick-Anzeigenserver eine "Anfrage", überprüft der Server, ob der "anfordernde" Browser ein Cookie mit der Werbeanfrage gesendet hat. "Erkennt" der Server weder ein eindeutiges DoubleClick-Cookie noch ein Deaktivierungscookie, nachdem er "getestet" hat, ob der Browser Cookies annimmt, legt der Server ein eindeutiges DoubleClick-Anzeigencookie fest. Besitzt der Browser bereits ein eindeutiges DoubleClick-Anzeigencookie, "erkennt" der Server das Cookie und verwendet die eindeutige ID zu Schaltungs- und Berichtzwecken, wie vom DoubleClick-Client angegeben. Besitzt der Browser ein Deaktivierungscookie von DoubleClick, verwendet der Server nur die cookieunabhängigen Informationen, die automatisch zum Bestimmen der Schaltung einer Anzeige in die Internetumgebung (beispielsweise Browsertyp, Internetdienstanbieter und Informationen zum allgemeinen Inhalt der in Ihrem Browser angezeigten Website oder -seite) übertragen werden. Web-Beacons werden manchmal in Verbindung mit dem DART-Cookie verwendet, wenn Kunden vielseitige Funktionen zur Schaltung oder Berichterstellung wünschen.

Wie verwendet ein Client, der Anzeigen schaltet, die DoubleClick-Technologie zum Bestimmen oder Auswählen der zu schaltenden Anzeige?

  • Unsere Clients speichern ihre Anzeigen auf den Anzeigenservern von DoubleClick. Wenn Sie eine Webseite besuchen, auf der ein Client die DoubleClick-Technologie zur Anzeigenschaltung verwendet, erhält Ihr Browser durch die vom Publisher in der Webseite platzierte Codiersprache die Anweisung, eine Anforderung für eine Anzeige an den DoubleClick-Anzeigenserver zu senden. Erhält der DoubleClick-Anzeigenserver eine Anfrage, wählt er basierend auf den vom Kunden ausgewählten Kriterien eine Anzeige sowie Informationen aus, die von der eindeutigen Cookie-ID aufgezeichnet wurden.
  • Beispiel: Die Website eines Kunden wird vorwiegend von Männern zwischen 18 und 45 Jahren besucht, die an Sport, Mode und an elektronischen Geräten interessiert sind. Der Kunde fragt daher bei Einzelhändlern für Sport, Mode und elektronische Geräte nach, ob sie auf der Website werben möchten. Diese Einzelhändler stellen dem Kunden Anzeigen bereit, die er auf den DoubleClick-Anzeigenservern speichert. Der Kunde ordnet diesen Anzeigen bestimmte Codes zu, beispielsweise Sport = 1, Mode = 2 und elektronische Geräte = 3. Der Website-Publisher installiert auf den Seiten, auf denen er diese drei Anzeigenkategorien schalten möchte, ein Anzeigen-Tag, das alle drei Codes enthält. Auf Seiten der Website, die womöglich nur an Sport interessierte Männer besuchen, wird möglicherweise nur ein Anzeigen-Tag installiert, das den Code für Sport enthält, nämlich Code 1.
  • DoubleClick schreibt den Kunden nicht vor, welche Kriterien sie auswählen oder welche Anzeigen sie auf diese Kriterien ausrichten sollen. Die Kunden wählen die Kategorien aus, die sie den gemäß Vertrag zu schaltenden Anzeigen zuordnen möchten, die Art der Codes, die sie diesen Kategorien zuordnen möchten, und die Codes, die sie ihren Anzeigenanforderungs-Tags zuordnen möchten. In den Verträgen mit DoubleClick ist festgelegt, dass die DoubleClick-Clients zur Anzeigenschaltung keine Informationen verwenden dürfen, die DoubleClick als vertrauliche oder persönliche Informationen einstuft.

Welche Informationen werden von einem Client erfasst, der die DoubleClick-Technologie zur Anzeigenschaltung verwendet?

  • Jedes Mal, wenn einer der DoubleClick-Anzeigenserver eine Anfrage für ein Web-Beacon erhält, werden die Informationen zur erhaltenen Anfrage, geschalteten Anzeige oder zum Web-Beacon protokolliert (beispielsweise das Datum, die Zeit, die Website, auf der die Anzeige oder das Bild ausgeliefert wurde, die Cookie-ID der Anzeige und das Betriebssystem, auf dem der Browser verwendet wurde).

Verwendet DoubleClick diese Informationen zur Anzeigenschaltung?

  • Nein. Die Informationen, die auf den DoubleClick-Servern durch die Verwendung unserer Technologie durch den Client protokolliert werden, gehören unseren Kunden. Obwohl diese Informationen auf einem DoubleClick-Server aufgezeichnet werden können, ist DoubleClick für den Kunden ein Bevollmächtigter oder Dienstleister. Demzufolge besitzt DoubleClick diese Informationen nicht und kann diese daher auch nicht zu eigenen Geschäftszwecken oder auf eine Art verwenden, die nicht vom entsprechenden Kunden genehmigt wurde. Die Kunden von DoubleClick erlauben uns jedoch, statistische oder aggregierte Informationen zur Verwendung der Technologie zu verwenden, beispielsweise Statistiken oder Analysen zur Anzahl der monatlich durch die Technologie geschalteten Anzeigen, beispielsweise zur optimalen Tageszeit zum Schalten verschiedener Anzeigentypen.

Verkauft DoubleClick die Informationen zur Anzeigenschaltung an andere Unternehmen?

  • Nein. Die Daten, die von den DoubleClick-Servern protokolliert werden, gehören den DoubleClick-Kunden. DoubleClick verkauft diese Informationen nicht an andere Unternehmen und hat dazu auch keine Berechtigung. DoubleClick kann jedoch die aggregierten Analysen zur Effektivität der Kampagnen verwenden, um die Kunden bei der Entwicklung effizienter und erfolgreicher Kampagnen zu unterstützen.

Was sind Pop-ups und warum erscheinen Pop-up-Anzeigen?

  • Pop-up bezeichnet das Öffnen eines neuen Fensters in Ihrem Browser.
  • DoubleClick bietet den Clients zur Anzeigenschaltung eine Möglichkeit, Anzeigen auszuwählen und Berichte zu Anzeigen zu erstellen. Die Website-Publisher oder die vertraglich gebundenen Inserenten wählen das Format der Anzeigen aus. Die Inserenten wählen aus, ob Banneranzeigen oder Pop-ups geschaltet werden sollen, und verwenden dazu unsere Technologie. Die Website-Publisher und die Inserenten wählen die Größe und die Häufigkeit der Schaltung der Pop-up-Anzeigen aus. DoubleClick hat keine Kontrolle über das von Website-Publishern oder Inserenten ausgewählte Anzeigenformat.
  • In der Regel gibt es mehrere Möglichkeiten zum Empfang von Pop-up-Anzeigen:
  1. Der Website-Publisher der momentan von Ihnen besuchten Website hat einem Marketingexperten eine Werbefläche verkauft. Dieser hat sich für ein Anzeigenformat entschieden, bei dem ein neues Browserfenster geöffnet wird. Dies ist eine Form der "traditionellen" Internetwerbung.

  2. Auf Ihrem Computer ist Software zur Anzeigenauslieferung installiert (bewusst oder unbewusst, wissentlich oder unwissentlich). Diese Art von Software wird oft gemeinsam mit Freeware wie beispielsweise P2P-Anwendungen zur Freigabe von Musik (Peer-to-Peer) installiert. Das Programm zeichnet möglicherweise die von Ihnen besuchten Websites auf und durchsucht den Inhalt auf Auslöser, die den von Inserenten angegebenen Kriterien entsprechen, die diese Werbefläche vom Hersteller der Software erworben haben. Das Softwareprogramm zeigt diese Anzeigen anschließend auf Ihrem Monitor an.

Was ist Spyware?

  • Dieser Begriff wurde einer großen Bandbreite von Technologien und Aktivitäten zugeordnet. Diese reicht vom schieren Speichern eines Cookies bis hin zur heimlichen Installation eines Keyloggers auf den Computern der Verbraucher. Von den vielen Anti-Spyware-Programmen auf dem Markt verfügt jedes Programm über eine eigene Definition von "Spyware". Beispiel: Einige Programme erkennen Cookies als "Spyware", während andere Programme dies nicht tun. Einige Softwareprogramme, die die von Verbrauchern besuchten Websites überwachen, um inhaltsbezogene Anzeigen auszuliefern, werden als "Adware" bezeichnet. Viele dieser Adware-Programme sind für die angezeigten Pop-up-Anzeigen verantwortlich.
  • DoubleClick betrachtet seine Produkte nicht als "Spyware" oder "Adware". Unserer Meinung nach sollten Verbraucher aussagekräftige Hinweise und eine Auswahl hinsichtlich der Informationen erhalten, die zu ihnen gesammelt und verwendet wurden.